Störungssuche bei Kühlgeräten

Wenn Ihr Kühlgerät aussteigt, passiert es immer im falschen Moment.
Mit dieser Checkliste können Sie der Störung auf dem Grund gehen und diese eventuell selbst beheben oder der
Servicestelle die Symptome genauer beschreiben. Zudem können Sie allfällige Störungen bei der Inbetriebnahme leichter beheben.

Häufigste Störungen
Die meisten Störungen, die bei uns gemeldet werden, sind auf eine schlechte Stromversorgung zurückzuführen. Oft werden zu dünne Kabel eingezogen, leider auch durch Fachleute und bei neuen Fahrzeugen sogar ab Werk.

Die Autoindustrie baut seit einigen Jahren Steckdosen für den Zigarettenanzünder in den Kofferraum von Personenwagen ein. Meist sind diese nur mit einem Kabel von 0.5 mm2 angeschlossen. Die Zigarettenanzünder waren ursprünglich zum Anzünden von Zigaretten gedacht und nicht für den Betrieb von Kühlboxen. Für Langzeitverbraucher wie Kühlboxen, die über längere Zeit einen konstanten Strom aufnehmen, sind die Stecker und die dünnen Kabel nicht geeignet, weil sie sich erhitzen und es zu einem Kabelbrand kommen kann.

Alle Kompressorkühlgeräte von WEMO sind mit einem Unterspannungsschutz ausgestattet, der das Gerät bei schlechter Stromversorgung ausschaltet und gleich wieder versucht zu starten, was an einem leichten Surren alle 20 Sekunden zu erkennen ist.

Gerät kühlt zu tief

Mögliche FehlerBehebung
Thermostat defektThermostat ersetzen
Thermostatfühler nicht am KühlelementThermostatfühler befestigen
Kurzschluss beim ThermostatkabelKurzschluss Klemmen C+T beseitigen

Zu geringe oder keine Kühlleistung. Kompressor ist warm und vibriert

Mögliche FehlerBehebung
Kondensator verschmutzt, Kompressor extrem warm +60 °CKondensator reinigen (z.B. ausblasen oder staubsaugen)
Aggregat besser belüften
Kondensatorventilator defektVentilator ersetzen
KältemittelmangelKältemittel vom Fachmann nachfüllen lassen
Kompressorschaden mechanisch, Kompressor extrem warm +60 °CKältefachmann/frau
Wasserpumpe (bei Wasserkühlung) defekt oder verstopftWasserpumpe und Filter reinigen/ austauschen
Kompressor BD35F/50F/60/80 läuft auf niedriger DrehzahlDrehzahl auf High Speed erhöhen

Kompressor läuft nicht, ist kalt. Ventilator läuft

Mögliche FehlerBehebung
Zu geringe VersorgungsspannungKabel mit grösserem Querschnitt verwenden, Klemmen prüfen
Netzgerät liefert nur 24 VoltDas Netzgerät muss mindestens 25 Volt liefern. Batterie testen
Thermostat defektKlemmen C+T kurzschliessen, Thermostat ersetzen
Sicherung defekt (nur Kompressor BD2-3F)Polung beachten, Sicherung ersetzen (unter grauer Abdeckung)
Netzgerät bringt zu wenig LeistungBatterie testen
Steuerelektronik defektAm Kompressor BD2-3F beim unteren und oberen Anschlussstift messen,
ob Strom fliesst.
Wenn in Ordnung, Ersatzelektronik anfordern.
Kein Durchgang: Kompressor defekt
Kompressor BD35F: Die drei Anschlussstift müssen den gleichen Widerstand aufweisen (ca. 5 Ohm)

Kompressor versucht alle 20 Sek anzulaufen, Venti läuft kurz oder langsam

Mögliche FehlerBehebung
Kompressor defektKältefachmann/frau
Ventilator blockiert, zu hohe StromaufnahmeVentilator abhängen, neu probieren
Ventilator läuft, ist aber defekt (Stromaufnahme)Der Kompressor läuft an und schaltet nach 20 Sekunden ab. Lüfter abstecken, wenn der Kompressor dann läuft den Lüfter ersetzen.
Zu hoher Spannungsabfall beim Anlauf Batteriespannung zu tief
Kabelquerschnitt zu klein
Kabelverbindung prüfen
Netzgerät bringt zu wenig LeistungBatterie testen
Steuerelektronik defekt Am Kompressor BD2-3F beim unteren und oberen Anschlussstift messen, ob Strom fliesst.
Wenn in Ordnung Ersatzelektronik anfordern.
Kein Durchgang: Kompressor defekt
Kompressor BD35F: Die drei Anschlussstifte müssen den gleichen Widerstand aufweisen(ca. 5 Ohm)
Kompressor blockiertKältefachmann/frau
Inhaltsverzeichnis